Nähen

Heftmäppchen

Dieses kleine Täschchen ist ideal um Reststoffe zu verarbeiten und noch dazu ganz einfach zu nähen, trotz Reißverschluss. Zeitlich würde ich sagen ca. 1-2h.

Gesehen hab ich dieses Mäppchen irgendwann Mal auf Pinterest. Mein Außenstoff war eine alte Kinderjeans und mein Innenstoff war ein Reststück Baumwollstoff. Achte bei der Stoffauswahl darauf, nicht zu dicke Stoffe zu verwenden.

Zuschnitt:

Nahtzugabe enthalten!

  • Innenstoff; Rechteck 20 x 9cm (A), 1x
  • Außenstoff; Rechteck 20 x 9cm (A), 1x
  • Innenstoff; Rechteck 20 x 8cm (B), 1x
  • Außenstoff; Rechteck 20 x 8cm (B), 1x
  • Innenstoff; Rechteck 4 x 10cm (C), 2x
  • Außenstoff; Rechteck 4 x 10cm (C), 2x
  • Reißverschluss 17cm (längerer funktioniert auch)
  • Gummiband 23cm

Anleitung:

Ich habe damit angefangen meinen Reißverschluss vorzubereiten. Hierfür brauchst du deinen Reißverschluss und die Schnitteile C.

  1. Zuerst faltest du die Schnitteile C in der Mitte links auf links.

2. Nun nimmst du dir ein Schnitteil C aus dem Innenstoff und legst darauf den Reißverschluss, wie im Bild (Reißverschluss und Stuffstück überlappen ca 1cm). Die schöne Seite des Reißverschluss zeigt nach oben und die gefaltete Kante von C zeigt in die Mitte. Sieh dir einfach das Bild an.

3. Darauf legst du jetzt C aus dem Außenstoff genauso drauf. Der Reißverschluss ist zwischen den Stoffstücken “eingeklemmt”.

4. Das steckst du jetzt gut fest und wiederholst es auf der anderen Seite des Reißverschlusses.

5. Dann steppst du beide Seiten knappkantig ab.

6. Als nächstes wird der Reißverschluss eingenäht. Hierfür nimmst du A aus dem Innenstoff und legst es so vor dich hin, dass die rechte Seite nach oben zeigt. An eine der langen Kanten legst du nun den Reißverschluss an, auch hier zeigt die schöne Seite nach oben.

7. Darauf legst du jetzt mit der rechten Seite nach unten deinen Außenstoff A. (Ich habe vergessen ein Foto zu machen, deswegen diese wunderschöne Zeichnung.) Feststecken und festnähen! Wenn du noch nie einen Reißverschluss eingenäht hast schaue in meinem How-To Reißverschluss vorbei.

8. Danach faltest du es auf und steppst es knappkantig ab.

9. Wiederhole die Schritte 7 und 8 auf der anderen Seite des Reißverschlusses mit den Schnitteilen B.

10. Öffne nun den Reißverschluss ein wenig, dass erleichtert dir später das wenden, weil du mehr “Spielraum” hast. Dann nimmst du den Innenstoff und legst ihn rechts auf rechts zusammen und steckst es fest. Dies wiederholst du mit dem Außenstoff. Dann nähst du die langeen Kanten zusammen und wenden. Es sollte eine Art “Schlauch” entstehen.

11. Wende das Mäppchen so, dass der Innenstoff außen ist. Nun nimmst du dein Gummiband und legst es in das Innere des “Schlauches”. Pass hierbei auf, dass das Gummiband nicht verdreht ist und an beiden Seiten auf der Gleichen höhe liegt. (Im Bild pink angedeutet). Das steckst du nun gut fest.

12. Beide Seiten zusammennähen und die überschüssige Nahtzugabe wegschneiden. Diese Kanten können natürlich noch ausfransen, also hast du jetzt drei Möglichkeiten.

1. Das Ganze, wie ich es gemacht habe mit einer Overlock versäubern.

2. Mit einem Zickzack-Stich und der Nähmaschine versäubern.

3. Mit Schrägband einfassen.

13. Umdrehen und Fertig!

Ein Kommentar

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.